fbpx

2021-08_ (115)-2sq Kopie

Die Wildschweinborstenbürste – Der Alleskönner unter den Naturhaarbürsten

Inhalt

Wildschweinborstenbürste: für kraftvolles, glänzendes und dauerhaft gesundes Haar

Damit Haar dauerhaft schön und glänzend bleibt, ist die richtige Bürste viel wichtiger als Shampoo & Conditioner. Viele Haar- und Kopfhautprobleme sind selbstgemacht. Wir neigen dazu, unsere Haare häufiger zu waschen als notwendig. Etliche Haaröle sind außerdem nur für dickes, störrisches Haar geeignet, was in unseren Breitengraden eher selten anzutreffen ist. Auch hinterlassen viele Shampoos Rückstände (häufig schädliche Silikone) im Haar. Wer sich für eine natürliche Haarpflege mit der kunststofffreien Wildschweinbürste entscheidet, schützt die Natur und sagt ja zu einer umweltfreundlichen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Lebensweise. Die Haarbürste mit Wildschweinborsten ist unter den Bürsten mit natürlichem Besatz die beste Wahl. Sie eignen sich für jeden Haartyp und jede Haarlänge, für Kinder wie für Erwachsene und schonen die Umwelt.

Was sind Wildschweinborstenbürsten?

Haarbürsten mit Wildschweinborsten gibt es schon lange, doch nicht immer haben sie die Beachtung erhalten, die ihnen heute zu Recht zukommt. Ein Holzgriff ist die Basis der Wildschweinbürste, auf der die Borsten befestigt werden. Meist nimmt man hierfür hochwertiges Birnen-, Oliven- oder Bubingaholz. Auch Pflaumen- oder Rosenholz wirkt sehr edel. Wildschweinbürsten unterscheiden sich deutlich von herkömmlichen Bürsten mit Kunststoffborsten. Da die Tiere in der freien Wildbahn leben, sind die Borsten auch im Sommer kräftig genug, um verarbeitet zu werden. Sie werden ausschließlich für Haar- und Kleiderbürsten genutzt. Für die hochwertigsten Wildschweinbürsten verwendet man den ersten Schnitt der Rückenhaare. Wie lang und kräftig diese werden, hängt unmittelbar mit der Haltung der Tiere zusammen.

Anzeige:

Das Pflegeprodukt für Haar und Kopfhaut

Haarpflege mit der Wildschweinborstenbürste ist unkompliziert und gesund. Die Wildschweinbürste kann den Talg von der Kopfhaut aufnehmen und ihn gleichmäßig im Haar verteilen. Dieses natürliche Fett hat gegenüber anderen Hautpflegeprodukten unschlagbare Vorteile. Bei der Aufnahme von Fett aus der Kopfhaut zeigen Wildschweinbürsten den deutlichsten Effekt. Weil der Talg jedes einzelne Haar von der Wurzel bis zur Spitze umschließt, bekommt es einen Schutzfilm und wird damit deutlich weniger anfällig für Spliss. Dagegen spülen aggressive Shampoos bei jeder Haarwäsche den wichtigen Talg weg. Das Haar verliert Eigenschaften, die es dringend für den Selbstschutz braucht. Es wird poröser, brüchig und die Neigung zu Haarausfall verstärkt sich. Haarpflege mit der Wildschweinborstenbürste sorgt für den natürlichen Schutz jedes einzelnen Haares und lässt gesundes Haar nachwachsen.

Die Vorteile:

Die unterschiedlichen Härtegrade der Borsten

Für den Bürstenbesatz werden Kalkuttaborsten verwendet, sie weisen die besten Eigenschaften auf, sind stabil aber trotzdem elastisch genug um nicht zu brechen. Nur echte Naturborsten können z. B. Spliss vorbeugen, weil ihre Eigenschaften der Struktur des menschlichen Haares ähneln. So ist es auch mit unseren Wildschweinborstenbürsten, die zudem den natürlichen Glanz des Haares fördern. Sie pflegen Haar und Kopfhaut und sind in der Lage, überschüssiges Fett von hier aufzunehmen. Das Resultat ist ganz eindeutig: Die Haare brauchen nicht so häufig gewaschen werden, glänzen und fühlen sich wunderbar gesund an.

Die stärksten Borsten entstammen dem Nackenhaar des Wildschweins. Sofern die Borsten dicht zusammenstehen, ist der Pflegeeffekt besonders gut. Die unterschiedliche Krümmung des Bürstenkörpers (ergonomischer Schwung) sorgt dafür, dass die Wildschweinbürste an jedem Bereich des Kopfes gut anliegt. Eine weiche Bürste ist nicht immer das Non plus Ultra, auch wenn Menschen mit feinem Haar dies häufig glauben. Natürliche Wildschweinborsten sind robuste Borsten, die sich zwar etwas hart anfühlen, aber auch bis zur Kopfhaut durchdringen, ohne sie zu verletzen. Von daher kann man getrost zur härteren Variante greifen und den intensiveren Massageeffekt genießen.

Die Verarbeitung der Wildschweinborsten

Die rohen Borsten sind noch verfilzt und müssen aufgelockert werden. In der Fachsprache heißt das „wolfen“. Danach werden sie gewaschen und eventuell gebleicht. Anschließend sortiert man geeignete Borsten aus und bindet sie auf Spindeln, damit sie gerade werden. Durch das Kochen bekommen sie Form und Stabilität. Nun zupft und stößt man die Borsten gleich, kocht sie erneut, trocknet sie und bindet sie in Papiermanschetten. Jetzt werden die Borsten noch einmal ausgerichtet und auf gleiche Länge gezupft, falsche Borsten werden entfernt. Zum Schluss schleift man die Kopfseite der Borsten, dann erfolgt die Abschlussreinigung und Desinfektion.

Wie sind unsere Wildschweinborstenbürsten aufgebaut?

Viele unserer Bürsten werden noch zum großen Teil in Handarbeit und mit größter Sorgfalt hergestellt, deshalb sind sie äußerst langlebig. Bei der Produktauswahl steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Wir verwenden natürliche Stoffe und Materialien, die die Ressourcen unserer Erde schonen und sich leicht pflegen lassen. Die Borsten unserer Wildschweinbürsten sind im Corpus der Bürste fest verankert. Dank ihres anatomisch geformten Griffs liegt jede Wildschweinborstenbürste gut in der Hand. Genau wie bei den Borsten stehen verschiedene Holzarten und Formen zur Verfügung.

Die Länge der Wildschweinborsten hat entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis. Hat eine Haarbürste Borsten in unterschiedlicher Länge (effilierter Besatz), ist der Effekt besonders gut: Die längeren Borsten massieren die Kopfhaut, die kürzeren beseitigen Verunreinigungen aus dem Haar. Diese Machart erleichtert das Bürsten und schont die Kopfhaut.

Anzeige:

Hochwertige Wildschweinborstenbürsten
Zum Shop

Weitere Vorteile der Bürsten

Die Wildschweinborstenbürste ist die Allzweckwaffe unter den natürlichen Haarbürsten und die beste Wahl für eine gesunde, chemiefreie Haarpflege. Das Bürsten mit Wildschweinborsten fühlt sich gut an und belebt die Kopfhaut, ohne das Haar zu schädigen. Die Naturborsten sind antistatisch, sodass sich die Haare nicht aufladen und beim Frisieren Probleme machen. Das Bürsten verteilt das Fett der Kopfhaut gleichmäßig auf die gesamte Länge des Haares, dass dadurch viel geschmeidiger wird. Zugleich erfährt die Kopfhaut eine angenehme Massage, die zudem die Durchblutung fördert. Häufiges Bürsten verstärkt diesen Effekt. Eine Haarbürste mit Wildschweinborsten fördert somit das gesunde Wachstum des Haares und kann sogar Haarausfall vorbeugen. Gerade für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut ist diese Haarbürste ideal. Als rundum natürliches Produkt enthält sie keinerlei chemische Zusätze, die das natürliche Gleichgewicht der Kopfhaut beeinflussen würden.

Mit der richtigen Technik stellen sich Erfolge ein

Die Grundlage eines guten Stylings bildet gesundes Haar. Doch heute haben viele Menschen diverse  Haar- bzw. Kopfhautprobleme. Das hängt zum einen mit falscher Haarkosmetik, aber auch mit der Wahl von ungeeigneten Kämmen und Bürsten zusammen. Tägliches Bürsten von Haar und Kopfhaut mit einer Wildschweinborstenbürste stärkt das Haar, reduziert die Schuppenbildung und beugt fettigem genauso wie trockenem Haar vor. So wie Katzen es nicht mögen, dass man sie entgegen der Wuchsrichtung ihres Fells streichelt, spüren wir beim Bürsten des Haupthaares angenehme oder unangenehme Gefühle. Entlang der Meridiane (Energiebahnen des Körpers) zu bürsten, sorgt für Wohlbefinden und Harmonie. Bürstet man entgegengesetzt, wirkt die Bürstenmassage belebend und wühlt manchmal sogar auf. Genau daher stammt auch der Ausdruck “Mir geht das gegen den Strich!”

Wie wird die Wildschweinborstenbürste richtig gereinigt?

Man greift zunächst die Haare in der Wildschweinborstenbürste und zieht sie seitlich heraus. Natürlich eignet sich hierfür auch ein spezieller Bürstenreiniger, der wie ein Miniatur-Rechen konstruiert ist. Danach wird die Wildschweinbürste mit lauwarmem Wasser und ein wenig Shampoo (ohne Mineralienzusatz) gewaschen. Danach wird die Haarbürste aus Wildschweinborsten noch einmal mit klarem Wasser nachgespült und anschließend zum Trocknen, mit den Borsten nach unten, auf ein Handtuch gelegt. Fertig ist die Wildschweinbürste für den nächsten Gebrauch.

Anzeige:

Via Natura - Haarkonzept

Lerne die natürliche Haarpflege kennen und wende sie einfach zuhause an. Wertvolle Tipps für natürlich schönes Haar in 4 einfachen Schritten.

5/5

Disclaimer:

Liebe Leser,
unsere Texte unterliegen alle dem Urheberrecht und sind geschützt. Eine Verbreitung und Vervielfältigung des Textes ohne Einwilligung ist nicht zulässig. Verlinkungen zu dieser Seite dürfen vorgenommen werden und sind wünschenswert. Die Informationen sind alle nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und überprüft. Sie dienen nicht zur Selbsttherapie und sind zur Weiterbildung und für Interessierte gedacht. Wir haften nicht für Schäden, die auf indirekte oder direkte Art durch unsere Texte hervorgerufen werden. Sollten Sie ein Krankheitsverdacht haben, wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt.

Quellen:

https://www.rundschau-online.de/erleben/experten-tipps-vom-friseur-haeufiges-buersten-kann-wunder-bewirken-24026906

https://www.holz-leute.de/buersten-pinsel/haarbuersten/

https://www.vianatura-shop.de/Naturhaarbuersten