fbpx

Die Haarbürste reinigen, aber richtig!

Inhalt

Wildschweinborstenbürste reinigen

Tag für Tag entfernt die Wildschweinborstenbürste abgestorbene Haare, Staub, Schuppen und weitere Schmutzpartikel aus dem Haar und kommt dabei auch mit dem von der Kopfhaut produzierten Talg und Fetten in Kontakt. Dabei sammeln sich mit der Zeit Rückstände in den Borsten an. Auch Reste von Stylingprodukten werden beim Bürsten aufgenommen und verkleben die Borsten. Deshalb muss man regelmäßig die Wildschweinbürste reinigen.

Wann sollte man die Bürste spätestens reinigen?

Wenn die Bürste mit solcherlei Ablagerungen übersättigt ist, pflegt sie das Haar nicht mehr, sondern “schmiert” nur noch. Das Haar wird zusätzlich beschwert und wirkt nach dem Bürsten fettiger. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem es die Wildschweinbürste zu reinigen gilt, damit sie ihre Aufgaben wieder uneingeschränkt erfüllt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie man eine Wildschweinborstenbürste reinigen kann.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Wildschweinborstenbürste reinigen​

Wildschweinborstenbürste Reiniger Rechen Anleitung
1. Um eine Wildschweinbürste zu reinigen, werden zunächst die zwischen den Borsten angesammelten Haare und Staubpartikel entfernt. Dies gelingt am besten, wenn man sie mit einem Rechen zupft oder sie mit einem feinen Kamm auszieht. Die Haare werden behutsam nach oben hin weggezogen, um keine Borsten mit auszureißen.
Wildschweinborstenbürste vorsichtig mit Schere von Haaren befreien
Haben sich die ausgebürsteten Haare und die übrigen Rückstände bereits zu einem festen Teppich verwebt, hilft die vorsichtig eingesetzte Schere, um die Haarbürste zu reinigen. Natürlich muss sorgsam darauf geachtet werden, dass dabei nicht die Borsten der Bürste beschädigt werden. Dies gelingt, indem die Klingen parallel zu den Borsten geführt werden.

Anzeige:

Wildschweinbürste reinigen mit Kammreiniger
2. Mit einem Bürsten- und Kammreiniger lässt sich der Bürstenkörper zwischen den Borsten der Haarbürste reinigen. Dazu einfach den Kammreiniger zwischen den einzelnen Borstenreihen durchziehen.

3. Auch Naturborsten sind Haare. Sie können daher gut mit einem milden und verdünnten Shampoo gewaschen werden – ein Tropfen genügt. Um eine Wildschweinbürste zu reinigen, sollte Naturshampoo oder jedenfalls ein silikonfreies Shampoo verwendet werden. Im Zusammenspiel mit etwas lauwarmem Wasser werden die Borsten und die Bürsteninnenseite schäumend massiert. Anschließend wird gründlich mit klarem Wasser gespült. Zuletzt sollten keine Schaumrückstände vom Shampoo mehr auf der Bürste oder zwischen den Borsten zu sehen sein.

Wildschweinbürste trocknen mit Borsten nach unten auf Handtuch
4. Zum Trocknen wird die Haarbürste nach dem Reinigen auf ein Handtuch gelegt, und zwar unbedingt mit den Borsten nach unten. So kann das Wasser aus der Bürste nach dem Reinigen optimal ablaufen und vom Handtuch aufgenommen werden. Der Trocknungsvorgang findet bei Zimmertemperatur statt und dauert etwa zwölf bis 24 Stunden. Würde man die Haarbürste nach dem Reinigen auf dem Holzstiel lagernd trocknen lassen, verbliebe das übrige Wasser am Holz, dränge in die Fasern ein und führte nach und nach zum Aufquellen.
Wildschweinbürste mit Olivenöl pflegen
5. Der Bürstenkörper und der Stiel können mit etwas einmassiertem Olivenöl nachgepflegt werden. So bleibt das Holz der Bürste nach dem Reinigen lebendig und es trocknet nicht aus. Für die Wildschweinborsten selbst ist dies weder notwendig noch empfehlenswert: Sie erhalten Fett aus den täglichen Bürstvorgängen.

Wie häufig sollte man die Wildschweinbürste reinigen?

Ein guter Zeitabstand um eine Wildschweinborstenbürste zu reinigen ist etwa einmal pro Woche bis einmal im Monat. Wie häufig es vonnöten ist, die Wildschweinbürste zu reinigen, ist individuell verschieden. Wenn die Bürste viele Reste von Haarspray, Gel oder anderen Stylingprodukten aufnehmen muss, verkleben die Borsten deutlich schneller: Man muss die Bürste öfter reinigen. Werden ausgefallene Haare nach jedem Bürsten gleich aus der Bürste entfernt, lässt sich die nächste Grundreinigung hinauszögern. Grundsätzlich gilt: so häufig wie nötig, so selten wie möglich die Bürste reinigen. Eine allzu häufige Nassreinigung würde die Lebensdauer der Bürste negativ beeinflussen. Wird sie jedoch zu selten gereinigt, kommt es zu den oben beschriebenen Auswirkungen auf das Bürstergebnis.

Vorteile der gereinigten Wildschweinborstenbürste

Bürsten reinigen das Haar – und gelegentlich müssen sie selbst gereinigt werden. Es lohnt sich, regelmäßig die Wildschweinborstenbürste zu reinigen: Die Bürste greift wieder besser, nimmt mehr Fette auf und reduziert somit die Notwendigkeit von Haarwäschen. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist es sinnvoll, die Naturbürste hin und wieder gründlich zu reinigen, da es ihrer Langlebigkeit zuträglich ist. Würde man die Bürste nicht reinigen, bestünde die Gefahr, dass Borstenbüschel von Schmutz auseinandergedrückt werden und sich Feuchtigkeit im Bürstenkörper sammelt.

Anzeige:

Via Natura - Haarkonzept

Bürsten, aber richtig! Lerne die natürliche Haarpflege kennen und wende sie einfach zuhause an. Wertvolle Tipps für natürlich schönes Haar in 4 einfachen Schritten.

5/5

Disclaimer:

Liebe Leser,
unsere Texte unterliegen alle dem Urheberrecht und sind geschützt. Eine Verbreitung und Vervielfältigung des Textes ohne Einwilligung ist nicht zulässig. Verlinkungen zu dieser Seite dürfen vorgenommen werden und sind wünschenswert. Die Informationen sind alle nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und überprüft. Sie dienen nicht zur Selbsttherapie und sind zur Weiterbildung und für Interessierte gedacht. Wir haften nicht für Schäden, die auf indirekte oder direkte Art durch unsere Texte hervorgerufen werden. Sollten Sie ein Krankheitsverdacht haben, wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt.

Quellen:

www.naturundheilen.de/service/beratungsservice/artikel/reinigung-der-naturborstenbuerste/
www.zentraldrogerie.de/magazin/haarbuerste-reinigen/
https://de.wikihow.com/Haarb%C3%BCrsten-reinigen